Soziales

50 Jahre Altstadt Kita St. Stephan

Yvonne Haderer am 22.11.2022

Altstadt Kita Foto: Caritasverband für die Diözese Passau e. V.
50 Jahre Caritas Altstadt-Kita St. Stephan: Zum Jubiläum des Standortes gratulierten der Leiterin Constanze Simmel (mi.) v. li. Stefan Seiderer, Caritas-Abteilungsleiter, Ursula Rüther, Regionalleiterin, Bürgermeister Andreas Rother mit dem Präsent der Stadt Passau und Dompropst Dr. Michael Bär.

Kinder begleiten, sie betreuen, fördern, bilden und beschützen. Das zählt zu den Grundprinzipien der Caritas-Kita St. Stephan in der Passauer Altstadt. Seit über 50 Jahren. Am Samstag, 19. November, haben Kinder, Eltern, das Kita-Team und Gäste den „Geburtstag“ gefeiert.

Zunächst im Außen­be­reich, um den gesam­ten Stand­ort ein­zu­be­zie­hen, und dann in den Innen­räu­men. Ein wenig hät­te die Son­ne zum Fest auch schei­nen kön­nen, statt des nass­kal­ten Novem­ber­wet­ters. Aber die Schul­an­fän­ger sorg­ten mit Lie­dern und dem Spiel Wie die Son­ne in das Land Malon kam“ trotz­dem für eine fröh­li­che Fei­er, Eltern und Eltern­bei­rat für ein gelun­ge­nes Fest.

Die Cari­tas-Kita kann auf eine beweg­te Geschich­te zurück­bli­cken; nicht nur der quir­li­gen Kin­der wegen, die Tag für Tag kom­men. Mehr­fach in den 50 Jah­ren war die Kita gefähr­det. Die Flu­ten des Inns ver­senk­ten immer wie­der das Gebäu­de am Ufer, zuletzt 2013. So wur­de ein kom­plet­ter Neu­bau errich­tet, den die Kids 2015 bezo­gen. Heu­te kom­men 43 Kin­der in die Krip­pen- und die Regel­grup­pe der Kita. 

Die Ein­rich­tung selbst besteht schon seit 1851. Damals wur­de die ers­te Klein­kin­der-bewahr­an­stalt“ der Stadt Pas­sau von den Eng­li­schen Fräu­lein im Insti­tut Nie­dern­burg im Klos­ter­win­kel eröff­net. In der Nazi-Zeit muss­te die Trä­ger­schaft abge­ge­ben wer­den. Nach dem Krieg über­nah­men wie­der die Maria-Ward-Schwes­tern die Ein­rich­tung. 1969 wur­de der Umzug in das süd­lich der Stu­di­en­kir­che gele­ge­ne Are­al geplant. Am 15. Novem­ber 1972 hiel­ten die ers­ten Kin­der im Alter von drei bis sechs Jah­ren Ein­zug im neu­en Stand­ort des Alt­stadt­kin­der­gar­tens am Inn­ufer. Dazu gab die stell­ver­tre­ten­de Lei­te­rin Susan­ne Stei­ner einen geschicht­li­chen Überblick. 

Con­stan­ze Sim­mel, die Lei­te­rin von St. Ste­phan, sprach von ihrem Team als Hel­den“, die etwas Beson­de­res leis­ten: ob als Ein­schlaf­hil­fe, Ernäh­rungs­be­ra­te­rin, See­len-Trös­te­rin, Wer­te­ver­mitt­le­rin, Media­to­rin, Event­ma­na­ge­rin und vie­lem mehr. Sie zeig­te auf, wie in viel­fäl­ti­ger Wei­se heu­ti­ger Päd­ago­gik Rech­nung getra­gen wer­de. Alles ande­re als eine Bewahr­an­stalt“ längst ver­gan­ge­ner Zeiten. 

Um die­se Qua­li­tät päd­ago­gi­scher Arbeit ging es Ste­fan Sei­de­rer, Cari­tas-Abtei­lungs­lei­ter für die inzwi­schen fast 90 Kitas im Diö­ze­san­ver­band. Eine Kita bie­te Acht­sam­keit, Par­ti­zi­pa­ti­on und Kin­der­schutz. Jedes Kind habe ein Recht auf qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Bil­dung, Betreu­ung und Erzie­hung“. Dafür, so Ste­fan Sei­de­rer, müs­se die Poli­tik ent­spre­chen­de Rah­men­be­din­gun­gen schaf­fen. Geplan­te Maß­nah­men der baye­ri­schen Staats­re­gie­rung, den Zugang zum Erzieher*innen-Beruf zu erleich­tern und die Aus­bil­dungs­zei­ten zu ver­kür­zen, sehe die Cari­tas mit Sor­ge. Der Ver­band set­ze sich dafür ein, die uns anver­trau­ten Kin­der auch wei­ter­hin von Pädagog*innen zu betreu­en, die unse­ren Qua­li­täts­an­for­de­run­gen entsprechen“. 

Bür­ger­meis­ter Andre­as Rother beton­te, die Stadt Pas­sau wol­le opti­ma­le Bedin­gun­gen für die Kin­der schaf­fen. Ange­sichts der stei­gen­den Gebur­ten­ra­te in der Stadt sei es wich­tig, den Kin­dern und Eltern Zukunft zu ermög­li­chen. Mit einem Geschenk­korb sag­te er dem Team einen Dank für den Ein­satz und wünsch­te eine gute Zukunft. 

Dom­propst Dr. Micha­el Bär, Pfar­rer in der Alt­stadt, erin­ner­te an den Auf­trag, den Kin­dern die Bot­schaft Jesu zu ver­mit­teln, ihnen Geschich­ten aus Bibel zu erschlie­ßen. Die Kin­der sei­en dafür offen. Und von jedem Kind gehe Segen aus. So erbat der Dom­propst auch den Segen Got­tes für die Gemein­schaft und die kom­men­den Zeit der Kita.

Text: Wolf­gang Duschl / Cari­tas­ver­band für die Diö­ze­se Pas­sau e. V.

Weitere Nachrichten

Bildquelle Lisa Graf
Kirche vor Ort
27.01.2023

Neue Kommunionhelferin für Sankt Paul

Die frühere langjährige Mesnerin der Stadtpfarrkirche Sankt Paul, Frau Barbara Horvath, wurde im Rahmen eines…

Jung und Alt Votivkirche Bildquelle Dr Roland Feucht
Kirche vor Ort
18.01.2023

„Jung und Alt“ erkunden die Votivkirche

Pater Dr. Alois Greiler SM von der Maristengemeinschaft an der Votivkirche empfing die Mitglieder des…

Neujahrsempfang Bildquelle Julia Weidinger
Kirche vor Ort
17.01.2023

Neujahrsempfang des Altstadtpfarrverbandes Passau

Über 60 Gäste konnte Pfarrer Dr. Michael Bär anlässlich des Neujahrsempfangs des Altstadtpfarrverbandes im…

Bildquelle Lisa Graf
Bistum
03.01.2023

Sternsinger in der Pfarrei Sankt Paul

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause sind heuer die Sternsinger wieder unterwegs. Sie segnen mit…