Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Kirchliches Begräbnis

Wenn jemand im Sterben liegt und einen Priester sprechen möchte oder die Angehörigen einem Sterbenden priesterlichen Beistand zukommen lassen möchten, zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen (Telefon: 0851 2372).

Wenn Sie einen lieben Verstorbenen kirchlich bestatten lassen wollen, dann informieren Sie bitte darüber das Bestattungsunternehmen.

Das Bestattungsunternehmen wird das Pfarrbüro anrufen und in Absprache mit einem Priester und der Friedhofsbehörde den Bestattungstermin festlegen.

Beachten Sie bitte, dass ein kirchliches Begräbnis nur Sinn macht für einen Verstorbenen, der der katholischen Kirche angehört hat und nicht aus ihr ausgetreten ist. Der Wille des Verstorbenen ist in diesem Falle zu respektieren.

Das Bestattungsunternehmen nennt dem Pfarrbüro einen Ansprechpartner, mit dem der Priester das kirchliche Begräbnis vorbereitet. Dazu wird sich der Priester mit dem Ansprechpartner in Verbindung setzen und einen persönlichen Gesprächstermin vereinbaren. Neben der Vorbereitung der Liturgie ist es für den Priester auch wichtig - sollte er den Verstorbenen nicht gekannt haben - Informationen für die Beerdigungsansprache zu erhalten.

Gerne zelebriert der Priester unmittelbar vor oder unmittelbar nach der kirchlichen Bestattung ein Requiem für den Verstorbenen. Dies geschieht in aller Regel in der Friedhofskirche bzw. in der benachbarten Pfarrkirche.

Die kirchenmusikalische Gestaltung des Requiems bzw. der kirchlichen Bestattung kann ebenfalls über das Pfarrbüro organisiert werden. Die örtlichen Kirchenmusiker stehen in der Regel dafür zur Verfügung. Ebenso kümmert sich das Pfarrbüro um notwendige Ministrantendienste.


Ein kirchliches Begräbnis in aller Würde und Ehrfurcht vor dem Verstorbenen ist uns außerordentlich wichtig. Es soll den Hinterbliebenen und der ganzen trauernden Gemeinde Trost spenden und deren christliche Hoffnung auf die Auferstehung und ein ewiges Leben stärken.

IMG 0762

Spät­ba­ro­cker Grab­stein in der Stadt­pfarr­kir­che Sankt Paul