Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Kapelle der Deutschordensschwestern

Die Kapelle der Deutschordensschwestern befindet sich im ehemaligen Refektorium des barocken Augustiner-Chorherrnstiftes Sankt Nikola. Der frühere Speisesaal wurde zusammen mit den anderen Konventsgebäuden in den Jahren 1680-83 vom Architekten Carlo Antonio Carlone errichtet.

Der Stuck stammt aus der Mitte des 18. Jahrhunderts und wurde von Johann Baptist Modler und/oder von Franz Ignaz Holzinger gefertigt.


Die Schwesternkapelle ist nur zu Gottesdiensten zugänglich (derzeit jedoch wegen der Pandemie-Auflagen kein Zutritt für die Öffentlichkeit)